Dienstag, 18. September 2012

kleinnadelige Eibe

Da eine alte Eibenhecke meinen Garten schmückt finde ich auch jedes Jahr etliche Sämlinge .
Die schönsten lasse ich ein paar Jahre im Freiland wachsen und pflanze sie dann in Trainingsschalen.
Merkwürdigerweise befinden sich ab und an unter diesen Sämlingen Variationen in Form und Farbe obwohl weit und breit nur Taxus Baccata in reiner Form als Mutterpflanzen zu finden sind !?
Hier mal ein besonders interessantes Exemplar mit sehr kurzen Nadeln , sie wächst sehr kompakt aber langsam.  Sie könnte sicherlich schon gestaltet werden , aber ich gönne Ihr noch ein zwei Jahre Zuwachs.

Hier mal die unterschiedlichen Nadeln im Vergleich . Alle meine Eiben stehen im selben Substrat und bekommen den selben Dünger.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen