Sonntag, 9. September 2012

Süntel-Buche-Yamadori

Um Fagus Sylvatica var. Suntelensis ranken sich etliche Mythen und Geheimnisse .Charakteristisch sind unter anderem lange, verdrehte, verkrüppelte Äste auf sehr kurzen drehwüchsigen zum Teil miteinander verwachsenen elefantenfußartigen Stämmen .
Dieser Yamadori kam als solche vor drei Jahren zu mir in den Garten , er kommt der Beschreibung wohl ziemlich nahe. Ob es eine "echte" Süntelbuche ist sei dahingestellt.
Ich habe sie erst einmal im Freiland aufgepäppelt und dieses Jahr in diese Trainingsschale gesetzt , dort kann sie nun reifen .
Im Netz findet man etliche schöne Bilder von freilebenden Süntelbuchen und auch einige Erklärungsversuche dieser merkwürdigen Wuchsform.
Es gibt sogar ein Süntelbuchenreservat.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen